Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Ausbildung Natur- / Wildnispädagogik

Ausbildungslehrgänge Natur- und Wildnispädagogik

Hintergrund

Während Jahrtausenden lebten unsere Urahnen im Einklang mit der Natur. Sie betrachteten sich ganz selbstverständlich als Teil der Natur, sie fügten sich ein in die Kreisläufe der Natur und der Schöpfung. Genaue Kenntnisse der natürlichen Abläufe waren überlebenswichtig, um ein Leben als Jäger und Sammler zu führen. Alles was benötigt wurde, kam direkt aus der Natur - Nahrung, Kleider, Heilmittel, Schutzhütten, Werkzeuge, Waffen, Gefässe und vieles mehr.
Naturvölker betrachteten Pflanzen, Tiere, Steine, das Wasser, den Wind, die Erde, die Sonne und die Sterne als Brüder und Schwestern oder Mütter und Väter. Sie wussten, dass sie alleine nicht leben konnten und waren überzeugt, dass der Geist in allen Dingen sie mit allem Lebendigen verband. Sie sahen das Leben in wiederkehrenden Kreisläufen; die Tageszeiten, die Jahreszeiten und auch das menschliche Leben von der Geburt bis zum Tod oder Übergang in die geistige Welt.
In der modernen Welt von heute ist uns dieses intensive Eins sein mit der Natur abhanden gekommen. Die Natur ist uns fremd, wir verstehen sie nur noch ansatzweise. Ebenso fremd sind uns häufig unsere eigenen Bedürfnisse und Gefühle.
Das uralte Wissen des Lebens im Einklang mit der Natur schlummert immer noch in uns allen. Es wartet darauf entdeckt und genährt zu werden. Die Ausbildungslehrgänge Natur- und Wildnispädagogik I und II lassen dich dieses Wissen wieder entdecken, in dein Leben einfliessen und anderen Menschen weitergeben.

Aufbau Lehrgänge

Der Lehrgang Natur- und Wildnispädagogik I kann für sich alleine, der Lehrgang Natur- und Wildnispädagogik II nur nach Besuch des Lehrgangs I absolviert werden. Vergleichbare Ausbildungen können als Teilnahmebedingung anerkannt werden.
Bei gleichzeitiger Anmeldung zu beiden Lehrgängen wird ein Kombi-Rabatt gewährt.

Detaillierte Modulbeschreibungen sind unten per Link in den beiden Lehrgängen auffindbar oder als PDF's siehe unten herunterzuladen.

Methodik / Didaktik

Die Lehrgänge sind nach den Grundsätzen des Coyote Mentoring aufgebaut und erfüllen die Anforderungen für Weiterbildungen gemäss dem schweizerischen Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen EduQua.

Infoveranstaltung

Die Naturschule Woniya bietet jährlich 2 - 3 Infoveranstaltungen zu den Themen Ausbildung Natur- und Wildnispädagogik und Visionssuche an.

Eine nächste Infoveranstaltung findet am Donnerstag, 31. Mai 2018 um 19.00 Uhr in der Villa Sarona in Chur statt. Hier finden Sie die Wegbeschreibung.

Um eine kurze Anmeldung per E-Mail (info@naturschule-woniya.ch) oder per Telefon (081 630 06 18) sind wir dankbar.

eduQua-Zertifizierung

Der Verein Naturschule Woniya ist eduQua zertifiziert. Die Ausbildungslehrgänge Natur- und Wildnispädagogik I und II erfüllen somit die Anforderungen an das Qualitätsmanagement von Weiterbildungs-Institutionen nach eduQua:2012.

Ort

Die Kursmodule finden in der Region um Thusis, GR statt.

Übernachtung und Verpflegung

Die Teilnehmenden können während den Modulen in selbstgebauten Biwaks, im Stall oder in einem selbst mitgebrachten Zelt übernachten. Die Übernachtung in Biwak empfehlen wir aufgrund der damit verbundenen Lernerfahrungen besonders.

Die Mahlzeiten werden von Mitarbeitenden der Naturschule Woniya für die Teilnehmenden bereitgestellt. Die Teilnehmenden helfen bei bestimmten Lageraufgaben im Rahmen von Ämtlis mit und unterstützen damit das Küchen-Team.

Beim Essen kaufen wir die allermeisten Produkte (knapp 90%) in Bio-Qualität ein. Regionalität und Saisonalität sind uns ebenfalls wichtig, so beziehen wir das Gemüse von einem biologischen Gemüseproduzenten im Domleschg (Bio-Tisch in Almens).

Bei Allergien und Nahrungsmittelunverträglich-keiten geben wir uns Mühe, entsprechende Ersatzprodukte zuzubereiten. Um den Kochaufwand im Rahmen der Möglichkeiten zu halten und aufgrund der einfachen Lagerinfrastruktur müssen dabei ev. Kompromisse akzeptiert werden.

Vegetarische Ernährung ist problemlos, Fleisch wird in den Kursmodulen relativ wenig gekocht.

Umgang mit Alkohol und Drogen

Wir möchten der Natur aufmerksam, mit allen Sinnen, unverfälscht begegnen. Die Ausbildungsmodule werden deshalb alkohol- und drogenfrei durchgeführt. Wir fordern die Teilnehmenden somit auf, während den Kursmodulen auf Alkohol und Drogen (insbesondere Kiffen) zu verzichten. Das Rauchen (Nikotin) ist selbstverständlich erlaubt.

Arbeitsfelder

Das Arbeitsfeld der Natur- und Wildnispädagogik wie auch der Naturpädagogik ist sehr vielseitig und etabliert sich immer mehr. Typische Arbeitsfelder sind:

  • Waldspielgruppen
  • Waldtage in Schulen und Kindergärten
  • Projekte und regelmässige Angebote in sozialpädagogischen Einrichtungen
  • Waldkindergärten
  • Naturlager während den Ferien
  • Lager mit Schulklassen
  • Seminare in der Natur für Erwachsene
  • Team-Events u.a.m.

Partner bei ERBINAT

Die Naturschule Woniya ist seit 2017 Partner bei ERBINAT - dem Verband Erleben und Bildung in der Natur Schweiz.

Copyright 2018 |
 eduQua